Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Crusader Home

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 617 mal aufgerufen
 Politik
Haiduk Offline



Beiträge: 89

03.08.2007 01:44
Wie es in der NPD "denkt" Antworten

Ein Fundstück, das wohl eindeutig zeigt, wie es in der NPD denkt.

In Antwort auf:
Was ist für unsere Wirtschaft und Finanzen besser: Die Freundschaft der muslimischen Welt oder die alljährlichen immer wieder erneuerten Forderungen und Zahlungen von Milliarden Euro wegen „Wiedergutmachung“ an immer neuen Holocaust-Fonds? Was ist für unser Selbstbewußtsein schädlicher, die Pflichtlektüre des Tagebuchs der Anne Frank in den Schulen, oder eine muslimische Schülerin mit Kopftuch? Hat die Sterilisierung des gesamten deutschen Volkes ein muslimischer Geistlicher gefordert, oder war dies Nathan Kaufman von der amerikanischen „Friedens-Liga“? Wer stellt die deutschen Soldaten als dumme Schlächter dar, die islamische Filmproduktion oder Hollywood-Regisseure? Wer hat die Wiedervereinigung zu verhindern versucht, der Rat der islamischen Staaten oder der jüdische Weltkongreß? Wer war für die Ermordung von einer halben Million deutscher Zivilisten durch Bombenterror auf die deutschen Städte verantwortlich, ein Kalif oder der aus rassischen Gründen aus Deutschland emigrierte britische Unterstaatssekretär Lindemann? Wer wollte die Zerstückelung Deutschlands und den Hungertod von 20 Millionen, der Großmufti von Jerusalem oder Henry Morgenthau? Wer stand am 14.02.3804 in Dresden beim Trauerzug zum Gedenken an die Bombenopfer am Straßenrand mit jüdischen und amerikanischen Fahnen und den Transparenten: „Bomber Harris, do it again“ und „Oma und Opa waren Täter, keine Opfer“, islamische oder jüdische Einwanderer? Und wer würde sich am meisten freuen, wenn die im zweiten Weltkrieg noch zusammenwirkenden Araber und Deutschen sich in einem erneuten Kreuzzug gegenseitig umbringen würden? Lassen wir uns nicht als Kanonenfutter in einen christlichen Kreuzzug gegen die Muslime hetzen! Vor der muslimischen Zuwanderung nach Deutschland wird von manchen CDU-Politikern gewarnt und deren laufende Erhöhung angeprangert; aber dieselben Herrschaften erlaubten und ermöglichten, daß sich seit 1990 die Zahl der Juden durch Zuwanderung russischer Juden in Deutschland verachtfacht hat (von 33000 auf jetzt 270000 laut Mitteilung der evangelischen Nachrichtenagentur idea). Die Muslime haben sich in Deutschland jedenfalls in den letzten 14 Jahren nicht verachtfacht. Es muß unsere Aufgabe als deutsche Heiden sein, jeglichem Übergreifen des jüdisch-christlichen Fundamentalismus auf Deutschland entgegenzutreten, um unser Volk aus den Religionskriegen der Zukunft herauszuhalten!


Das ist der Schlußabsatz eines Pamphlets von Jürgen Rieger. Der komplette Text ist unter

http://www.velesova-sloboda.sled.name/ge...r-kulturen.html

zu finden.

Niemandes Herr, Niemandes Knecht !

kreutz Offline



Beiträge: 173

03.08.2007 01:58
#2 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten

Das ist nicht neu Petrodollar für die Rechten.Wie heisst es so schön "der Feind meines Feindes ist mein Freund"

Parzival ( Gast )
Beiträge:

03.08.2007 10:34
#3 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten


Hier tobt der braune Mob, nehmt Schild und Schwert und jagt die Farbe Braun.

Der Christo war ein Jud, aus seinen Wurzeln stammt die Welt.

Verdammet alle Muselmanen. Die Heidenlehre Mohameds vergiftet unsre Welt.

Der Dhihad muss die Antwort haben, erschlagt den Feind, so wie er unsre Brüder schlägt.

Gebt kein Pardon und reiht die Köpfe dieser Janitscharen, zu tausend, abertausend auf die Lanzen.



Cherub Ahaoel ( Gast )
Beiträge:

03.08.2007 16:55
#4 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten
Christo der erstgeborene Sohn des Heiligen war nie Jude im Sinne, dass sein Stammvater Jehuda war......

Der Herr war geboren worden in eine Jungfrau, deren Ahnen dem Stamm Jehuda angehörte.... auch sie war mutmasslich schon zumindest einmal und sehr viel früher geboren als Jehuda
Parzival ( Gast )
Beiträge:

03.08.2007 19:27
#5 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten

O Engel, lese er die Bibel. Er predigte sogar wie ein Rabbi. Vom Stamm der Juden war er wohl. Jüdisch erzogen, beschnitten etc. pp.

Deus Vult - Tragt den Krieg in ihre Städte - Zertrümmert ihre Reiche.

Tempelritter Offline




Beiträge: 86

06.08.2007 04:07
#6 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten

nicht mal mehr auf die rechten ist verlass...

wenn ich so einen dummdreisten Dreck lese kommt mir das kotzen! Wie kann mann aktuelle Probleme der seit den 80er fortlaufenden Islamisierung mit dem 2. Wletkrieg vergleichen und dann noch diese dümmliche Hetze ..

Cherub Ahaoel ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 19:32
#7 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten

Deutsche Heiden........ wer sind die ?



Vielleicht kümmer ich mich mal um den Mann.

ChMessier ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 12:49
#8 RE: Wie es in der NPD "denkt" Antworten

Ich gehe davon aus, dass Jürgen Rieger demnächst die NPD dominiert und bestimmt, wohin die Richtung geht. Denn die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ist praktisch pleite. Nur Rieger, ein Multimillionär, kann sie noch retten. Er wird es wahrscheinlich tun, aber nicht, ohne sich den Haupteinfluss auf diese Partei zu sichern. Voigt & Co dürfen dann noch als seine Angestellten hantieren.

Mir ist auch bei anderen rechtsextremen Organisationen und Gruppen aufgefallen, dass sie dem Islam sehr gewogen sind. Dies hängt meiner Ansicht nach ausschließlich mit dem Antisemitismus in vielen islamischen Ländern zusammen. Religiöse und ideologische Hintergründe des Islam spielen dabei keine Rolle. Unsere lieben Rechten würden sie eh nicht verstehen.

Salut
Charles Messier

«« Kritik
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz